Sie sind hier: Startseite Bonner Allianz

Über uns

From Goals to Paths

Unsere Mission

bonnalliance_logoDie Bonner Allianz für Nachhaltigkeitsforschung wurde im November 2017 auf der COP23 mit dem Ziel gegründet, Wissen und Kompetenzen für eine nachhaltige Entwicklung zu stärken. Sechs etablierte Bonner Institutionen stehen hinter diesem Verbund: BICC (Bonn International Center for Conversion), das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE), die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS), das Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit der Universität der Vereinten Nationen (UNU-EHS) sowie die Universität Bonn mit ihrem Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF).


Gemeinsam etablieren wir den Innovations-Campus Bonn (ICB) – eine Plattform für die gesamtgesellschaftliche Arbeit an einer nachhaltigen Zukunft. Diverse Akteur*innen sind eingeladen, dort mit ihren unterschiedlichen Ideen, Expertisen und Perspektiven themenbezogen zusammenzukommen, um gemeinsam transdisziplinär an Fragen der Nachhaltigkeit zu arbeiten. Nachhaltige Entwicklung braucht diese Perspektivenvielfalt, und die Bonner Allianz möchte mit ihrer Arbeit eben diese einfangen.  

Preview Image Preview Image

Unsere Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle der Bonner Allianz für Nachhaltigkeitsforschung unter der Leitung von Sandra Gilgan, Geschäftsführerin, unterstützt die Bonner Allianz bei der Umsetzung gemeinsamer Formate sowie bei der Entstehung des Innovations-Campus Bonn (ICB). Zu diesen zählen Kurzprogramme, wie die Alumni Spring SchoolVorlesungsreihen, Netzwerkveranstaltungen, Workshops und vieles mehr. Wie diese Formate einen wichtigen Beitrag zum Aufbau des ICB leisten, sehen Sie in diesem Film:

Preview Image

Die Partner

Logo Reihe alphab

Das Profil der institutionellen Forschungslandschaft in Bonn ist durch eine breite Expertise in Entwicklungspolitik und Entwicklungsforschung geprägt. Hier zu nennen sind insbesondere die Universität der Vereinten Nationen mit ihrem Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit (UNU-EHS) als eine weltweit operierende wissenschaftliche Einrichtung sowie das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und das Bonn International Center for Conversion (BICC), die sich interdisziplinär als außeruniversitäre Institute mit unterschiedlichen Dimensionen der Nachhaltigkeit und des globalen Wandels aus der Perspektive der Entwicklungsforschung bzw. der Friedens- und Konfliktforschung beschäftigen und ihre Forschung in leistungsstarken weltweiten Netzwerken organisieren.

Schließlich verfügt die Universität Bonn neben der disziplinär ausgerichteten Nachhaltigkeitsforschung mit dem Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) über eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung, die international zu Entwicklungsfragen und zentralen Nachhaltigkeitsthemen forscht. Vervollständigt wird das Gesamtbild durch die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS), die mit ihrem Internationalen Zentrum für Nachhaltige Entwicklung innovative und interdisziplinäre Lösungsansätze für eine nachhaltige Entwicklung forscht. Als Hochschule für angewandte Wissenschaften nimmt die H-BRS zudem im Besonderen den Transfer von Wissenschaft in eine nachhaltige Wirtschaft in den Blick. 
 
Die Politikrelevanz der Bonner Institute wird dadurch deutlich, dass DIE, BICC und ZEF seit Jahren unter den einflussreichsten globalen Think Tanks gelistet werden – so viele wie an keinem anderen Standort in Nordrhein-Westfalen.

Unsere gemeinsame Arbeit

Die Kooperation im Rahmen der Bonner Allianz umfasst sowohl eine profunde Zusammenarbeit in gemeinsamen Forschungsprojekten und Symposien als auch im Bereich der Kompetenzentwicklung durch die Ausweitung von Lehr- und Weiterbildungsangeboten zur Nachhaltigkeit. 

LectureSeries_JR1 050419_1Head Office_Leitung_2 Vorstellung_ZEF_150319

Unsere Forschungsschwerpunkte

Digi_ButtonBio_ButtonMobi_Button

 

Förderer

MKWDie Bonner Allianz für Nachhaltigkeitsforschung/ Innovations-Campus Bonn (ICB) wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW

BMBF Logo

 

Das Forschungsprojekt "Digitainable: Digitalisierung und Nachhaltigkeit" wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

 

 

Artikelaktionen